Dienstag, 24. Oktober 2017

Faultier trifft Comet

Da es morgens nun doch schon recht kühl geworden ist, braucht der Große noch ein paar wärmere Oberteile. Schon etwas länger lag dieser coole Sweat von Stick and Style hier rum und wartete darauf endlich vernäht zu werden. Nun war es endlich soweit und ich hab dafür sogar ein neues Schnittmuster ausprobiert.
Den Comet von Mialuna wollte ich schon lange mal nähen und nun hat es endlich geklappt. Ein toller Schnitt, durch die seitlichen Einsätze kann man gut mit Stoffresten arbeiten oder farbliche Akzente setzen.
Damit der neue Hoodie nicht gleich wieder zu knapp wird, habe ich vorsorgehalber gleich ne Nummer größer genäht. Tja, somit sind wir nun bei Größe 158 angelangt. Wahnsinn, warum wachsen diese Kinder denn nur so schnell?
Die Nähte habe ich mit neongrünem Garn gecovert und ein grünes Band in den Kragen eingezogen. Somit erhält der Pullover etwas Farbe, was mir und auch meinem Sohn ganz gut gefällt.
 
Ein paar zusätzliche kleine Details durften auch nicht fehlen; SnapPap ist dafür wunderbar geeignet. Es lässt sich nämlich sehr gut bestempeln oder bedrucken.
Der Schnitt ist wirlich toll und hat eine prima Passform. Da werde ich bestimmt nochmal einen nähen. Oder ich nähe für mich einen, das wäre auch eine gute Idee. Diese Woche ist bei Mialuna wieder Aktionswoche und die Schnittmuster des Cometen gibt es mit 20% Rabatt.
 
Schnittmuster: Comet von Mialuna, genäht in Gr.158/164
Stoff: Faultier-Sweat von Stick and Style, Bio-Bündchen von Stoffwelten
Kordel, Ösen und SnapPap: Snaply
 
Liebe Grüße
Petra


Montag, 23. Oktober 2017

und immer wieder Louis

ja, er ist und bleibt ein Lieblingsschnitt. Ich hoffe es langweilt euch nicht zu sehr, immer mal wieder den gleichen Schnitt zu sehen, aber dieser Hoodie passt einfach super und wenn es schnell gehen muss, mag ich keine großen Experimente machen. Und im Grunde bleibt ein Hoodie immer ein Hoodie. Egal ob mit Kapuze, Kragen, oder Teilungen.
Passen und verschiedene Teilungen kann ich doch in jedes Schnittmuster einbauen, da muss ich nichts neues kaufen. Theoretisch. Praktisch teste ich dann doch hin und wieder mal was Neues aus 😂
Genäht habe ich den Pulli schon vor den Sommerferien. Was ich mal wieder nicht berücksichtigt habe, ist das rasante Wachsen während der Ferien.
Tja, hinzu kommt dass der graue Sweat sehr wenig elastisch ist, damit hab ich mir dann auch schon ein Eigentor geschossen. Inzwischen ist der Pulli schon zu knapp, obwohl ich Größe 146/152 genäht habe.
Aber es fehlt einfach die Elastizität im Stoff... so ein Mist. Dafür freut sich jetzt schon der Mittlere, dass er bald einen coolen Hoodie bekommt 😁

Jersey: Geolupus von Lillestoff
Schnittmuster: Louis von Ki-ba-doo, Größe 146/152
Kordel und Ösen: Snaply 

Viele Grüße
Petra

Sonntag, 22. Oktober 2017

Kleine Wanderauszeit

So, hier bin ich endlich mal wieder. Am Feiertags-Wochenende haben mein Mann und ich uns eine kleine Auszeit vom Alltag genommen. Wir haben das lange Wochenende genutzt und fuhren in den Schwarzwald zum Wandern. Ohne die Jungs, nur wir zwei und die Kleine.
Das war richtig toll und tat so gut. Raus aus dem Alltag, rein in die Natur. Schon länger hatten wir das geplant, mal eine größere Wandertour zu machen ohne dabei durch ständiges Gemäcker gestört zu werden 😂 und das lange Wochenende bot sich perfekt dazu an.
Die Jungs hatten Montag schulfrei und starteten am Samstag nachmittag mit dem Zug zu den Großeltern. So hatten wir eine perfekte Win-Win-Situation. Großeltern freuten sich auf die Enkel - Enkel freuten sich auf die Großeltern - wir freuten uns auf ein paar Tage Ruhe und Erholung 😁
Station war die Schwarzenbachtalsperre bei Forbach. Von dort aus starteten wir dann unsere Wanderungen.

"Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer...." dieser Songtext ging mir  immer mal wieder durch den Kopf, passte er doch ganz gut zu unserer Tour :)
 Hin und wieder trafen wir auch auf ein paar Einwohner des Naturparks :)
 
Unsere Touren waren sehr abwechslungsreich. Mal war die Strecke eher ein Spaziergang, mal ging es wieder richtig steil.
Am letzten Tag hatten wir eine Strecke, da mussten wir auf 4km insgesamt ca. 650 Höhenmeter zurück legen. Da ging es dann nur noch steil bergauf.
Aber es hat Spass gemacht und man konnte super abschalten. Allerdings zog sich unsere Kleine beim Wandern eine Erkältung zu und lag dann ein paar Tage mit hohem Fieber im Bett. Das war dann so nicht geplant, aber es lässt sich im Leben eben nicht alles planen. Inzwischen geht es ihr wieder richtig gut und die Wohnung wird schon wieder auf den Kopf gestellt 😎😉

Und der nächste Wanderausflug ist auch schon geplant, diesesmal aber mit der ganzen Familie und mit Freunden (und deren Familie). Ziel ist dann der Titisee.

Viele Grüße
Petra

Dienstag, 19. September 2017

Little Mariella - die Zweite

Wie vor kurzem bereits erwähnt, habe ich für die Kleine einen neuen Lieblingsschnitt gefunden. Die Little Mariella sitzt wirklich gut und ist auch schnell genäht. Daher gab es gleich noch ein zweites Shirt hinterher.
Diesesmal aus einem ganz tollen Lillestoff. Diesen (und noch einige mehr) habe ich mir im Lagerverkauf in Langenhagen ergattert. Da wir in diesem Jahr einige Tage an der Nordsee waren, kamen wir auf der Rückfahrt dort vorbei und das musste ich selbstverständlich ausnützen 😀😎
Leider habe ich mir von diesem tollen Slub-Jersey nur einen Rest mitgenommen. Aber ich war von der riesen Menge an tollen Stoffen total überfordert und musste aufpassen, dass ich nicht zu viel einkaufe, schließlich hab ich ja schon genug Stoff zu hause 😎😂 
Schnittmuster: Little Mariella in Gr.74, von Mialuna
Stoff: Slub-Jersey in beere von Lillestoff
Stickdatei: Quaaacksalber von Kunterbuntdesign

Liebe Grüße
Petra