Dienstag, 22. November 2016

Wickelbodys

Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als unser Großer noch ein Baby war und wir ihn wickeln oder umziehen wollten. Was war das immer für ein Drama beim Body anziehen. Nichts hasste er mehr, als Kleidung über den Kopf ziehen. Aber ich glaube das geht allen Babys so.
Was war ich froh, als ich von meiner Mutter damals ein paar Wickelbodys bekam. Die waren so praktisch und einfach zum Anziehen.

Für unser Babymädchen sollten es nun auch wieder praktische Wickelbodys geben. Ein paar hatte ich noch von den Jungs übrig, aber da ich ja das tolle Buch von Pauline gekauft habe, wollte ich auch welche selber nähen.
Das hätte ich vor ein paar Jahren auch noch nicht gedacht, dass ich mal Unterwäsche nähen werde, aber diese Bodys sind so schnell und recht einfach zu nähen, dass es total Spass macht.
Gleichzeitig brauch ich auch kein schlechtes Gewissen haben, dass womöglich jemand für die Herstellung ausgebeutet wird.
Für die Bodys in Gr.56 wird recht wenig Stoff benötigt, so dass ich alle aus Stoffresten nähen konnte. Wenn ich so in meine Restekiste schaue, könnte ich noch ziemlich viele Bodys nähen. Vermutlich bis ans Ende der Wickelzeit :)
Ich hab mich jetzt mal auf drei Stück in Gr.56 beschränkt, da ich noch Bodys von den Jungs aufgehoben habe. Die nächsten werden dann in der Gr.62 genäht.

Schnittmuster: Raglanbody Gr.56 aus dem Buch "Nähen mit Jersey - Baby leicht"
Stoffe: aus der Restekiste

Viele liebe Grüße
Petra

Dienstag, 15. November 2016

Noch mehr Glück

ich hab keine Ahnung wie lange dieser Hoodie halb fertig in meinem Nähzimmer lag. Aber ziemlich lange und als er mir vor ca. 3 Wochen wieder in die Hände fiel, hatte ich schon Angst, dass er nicht mehr passen könnte.
Puhhh, aber nach einer ersten kurzen Anprobe, stellte sich heraus, dass er noch passt und dem Junior auch total gut gefällt.
Also musste ich mich beeilen und das gute Stück schnell fertig stellen, denn der Sohnemann war hartnäckig und wollte ihn sofort anziehen :)

Schnittmuster ist wieder mal unser allseits beliebter Louis von Ki-ba-doo, (allerdings mit abgewandelten Armpatches). Wie kann es auch anders sein. Es ist ja nicht so, dass wir nur dieses eine Schnittmuster hätten, aber es passt so perfekt, daher greifen wir immer wieder gerne darauf zurück. Aber demnächst werden hier auch noch andere Hoodies genäht, die Stoffe und Schnittmuster liegen schon bereit :)
Dieser Nicky ist so schön kuschelig und weich, und in Verbingung mit dem Kuschelkragen ein perfektes Kleidungsstück für diesen kühlen Herbst.
Glück kann man ja eigentlich immer gebrauchen, daher gab es zu dem Glücksklee noch ein paar Glücksschweinchen drauf. Die findet unser Junior total cool und witzig. Zusätzlich noch ein kleines Webband-Label und Sohnemann hat wieder einen neuen Lieblingspulli....
Schnittmuster: Louis von Ki-ba-doo, Gr. 122
Stoffe: Glücksklee-Nicky von Hamburger Liebe
Stickdatei: Luck is in the Sky von Cherry-Picking

Viele liebe Grüße
Petra

Freitag, 11. November 2016

Erstlingsset mit viel Glück

Für unseren Babynachwuchs habe ich die letzten Wochen vor der Geburt auch noch ein paar Kleinigkeiten genäht. Stoffreste hab ich ja zu Genüge und ich war fest der Meinung, dadurch würden sie etwas weniger. Na ja, aber bei Kleidergröße 56 wird leider nicht besonders viel Stoff abgebaut, dafür sehen die Kleidungsstücke umso niedlicher aus :)
Da ich noch von den beiden Großen weiß, dass sich Babys ungern etwas über den Kopf ziehen lassen, hab ich mich für Wickelshirts entschieden. Diese lassen sich wirklich leicht und schnell an- bzw. aussziehen.
Bei diesem Schnitt handelt es sich um das Erstlingsset von Fadenkäfer. Ein einfacher und recht schnell zu nähender Schnitt. Im nachhinein und nach erster praktischer Erfahrung, werde ich am Schnitt allerdings noch ein paar Details ändern. So zum Beispiel werde ich die Nahtzugabe von 1cm weglassen und anstelle des Bändchens Jersey-Druckknöpfe verwenden. Ansonsten finde ich den Schnitt prima.
Bei der Hose hier habe ich im Vorderteil eine Naht, laut Anleitung muss das Schnittteil allerdings im Bruch zugeschnitten werden, was auf dem Schnittteil leider nicht vermerkt ist. Diesen Fehler hab ich erst im Nachhinein bemerkt und bei der nächsten Hose dann korrigiert.
Ein kleines Stickmotiv musste dann auch noch drauf, die Datei find ich so süß und ich musste sie letztendlich einfach haben :) Bestimmt wird sie euch noch öfters über den Weg bzw. im Blog begegnen :)
Und wie man sehen kann, passt das Set ganz wunderbar und ich freue mich total darüber, daher darf dieser Post auch noch zum heutigen Freutag!

Schnittmuster: Erstlingsset LUIS von Fadenkäfer in Gr.56
Stoffe: Glücksklee von Hamburger Liebe
Stickdatei: Stormy von Cherry Picking, gekauft bei Huups

Viele liebe Grüße
Petra

Dienstag, 8. November 2016

Geburtstags-Hoodie / Schnittmuster-Hack

Eigentlich wollte ich wieder etwas regelmäßiger bloggen, aber da war dann unser Baby schneller.
Am 28. Oktober kam unsere Tochter zur Welt und danach war bloggen und alles andere erstmal zweitrangig. Momentan genießen wir ausgiebig die Baby-Kuschelzeit und im Alltag haben wir nen Gang runter geschalten.
Bevor das Baby aber zur Welt kam, konnte ich gerade noch rechtzeitig den Geburtstags-Hoodie für meine Nichte fertig nähen.
Für Mädels gefällt mir der Schnitt Lou von Ki-ba-doo so gut. Aber diesen hab ich leider nicht, da ich bisher keinen Bedarf hatte (kann sich aber jetzt noch ändern).
Daher nahm ich einfach den Louis zur Hand und änderte diesen entsprechend ab. Um die gewünschte Länge und Taillierung zu erhalten, orientierte ich mich parallel an einem Ottobre-Schnitt. So hab ich nun aus zwei verschiedenen Schnittmustern im Grunde ein neues erstellt :) 
Im Grunde ist das Abändern von Schnitten gar nicht schwer und es lassen sich dadurch immer wieder neue Varianten zaubern. Zudem lässt sich dadurch auch Geld sparen :)

Stoffe: Sweat "Birds and Leafs" Vögel in grau, von Lila-Lotta-Design
Doubleface Steppsweat Silke melange petrol mint
Schnitte: Louis von Ki-ba-doo und Ottobre 1/2014, Nr.30; beides in Gr.146/152

Viele liebe Grüße
Petra